Günstiger 3D Drucker Empfehlung: Flashforge Finder Test

Günstiger 3D Drucker – Unsere Empfehlung. Die Preise für 3D Drucker sinken stetig und bereits für wenige Hundert Euro bekommen Sie einen guten 3D Drucker, welcher für die meisten Einsatzzwecke vollkommen ausreichen dürfte. Wir Verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines günstigen 3D Drucker achten sollten und mit welchen Preisen Sie rechnen müssen. Außerdem finden Sie noch einen kurzen Testbericht, von unserem persönlichen Favoriten, dem Flashforge Finder.


Günstiger 3D Drucker Preis

3D Drucker bekommen Sie bereits ab einem Preis von knapp 200€, der XYZprinting 3FM1WXEU00H 3D Drucker gehört zu den günstigsten Modellen auf dem Markt. Leider haben dermaßen günstige 3D Drucker viele Nachteile, eine zu kleine Arbeitsfläche und auch die Druckqualität ist nicht sonderlich überzeugend. Wenn Sie sich für den kauf eines 3D Druckers entscheiden, dann investieren Sie lieber etwas mehr.

Ab einem Preis von 400€ bekommen Sie bereits einen guten 3D Drucker, welcher für den Einsatz zu Hause gemacht ist und auch in Sachen Druckqualität überzeugt. Der beste günstigste 3D Drucker, welchen wir mit guten Gewissen empfehlen können, ist der Flashforge Finder.


Günstiger 3D Drucker Testsieger – Flashforge Finder Test

Ein Modell konnte uns besonders überzeugen – der Flashforge Finder. Der 3D Drucker von Flashforge überzeugt vor allem im Preis und der Ergonomie  und auch die Druckqualität ist für einen Drucker in dieser Preisklasse überdurchschnittlich gut.

Hier kommen Sie zum FlashForge Finder Angebot!

Der Flashforge Finder ist für rund 400 Euro einer der günstigsten Drucker und unsere beste Empfehlung. Er bietet eine gute Druckqualität und stellt etliche Verbindungsoptionen breit. Ausgestattet ist der Flashforge Finder mit WLAN, einem Touch Display und einer automatischen Tischkalibrier-Funktion. Die Druckobjekte haben eine Maximalgröße von 140 mm zu jeder Seite, welches für einen 3D Drucker in dieser Preisklasse hervorragend ist. Einen größeren Druckbereich mit 150 mm hat lediglich der ähnlich günstige XYZprinting da Vinci Jr. Der Drucker mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis, der Ultimaker UM2 GO, hat einen Druckbereich von 230 x 225 x 205 mm. Dieser schlägt mit über 1000€ ordentlich zu buche.

Hier kommen Sie zum Da Vinci Jr


Flashforge Finder Software

Mit dabei liegt beim Flashforge Finder eine Software, mit welcher Sie ganz einfach Objekte erstellen und Drucken können. Die Software ist einfach aufgebaut und bereits nach wenigen Minuten, wissen Sie wie alles funktioniert. Weiter unten finden Sie ein Video, welches die Software kurz erklärt. Sie können Ihren Künstlerischen Fähigkeiten freien Lauf lassen, oder einfach ein vorgefertigtes Objekt einlesen und ausdrucken. Passende Motive finden Sie in unserem „Kostenlose 3D Druck Vorlagen Ratgeber„.

In der Software werden die Umrisse der Druckplatte genau eingezeichnet. Das hat den Vorteil, dass Sie nicht ungewollt ein zu großes Objekt drucken und der Drucker dadurch einen Schaden nimmt. Sie können mit Hilfe der Software nicht viel falsch machen. Die Flashforge Software wurde wirklich gut umgesetzt und eignet sich hervorragend für Anfänger.

FlashPrint Software für Mac OS

FlashPrint Software für Win 64

Amazon Kundenrezession zum Flashforge Finder:

Ein wirklich tolles Gerät. Nach einiger Einarbeitungszeit sind die tollsten Sachen entstanden! Mittlerweile Drucke ich vieles für den Haus und Heimgebrauch einfach selbst! Einfach Objekt im Internet suchen, in das mitgelieferte Programm laden und an den Drucker senden… warten… und … FERTIG! Programm und Drucker sind jetzt auf Deutsch. Ich kann den Flashforge Finder echt weiterempfehlen 🙂


FlashForge Finder Nachteile

Während unseres Flashforge Finder Test konnte uns der günstige 3D Drucker durchaus überzeugen, lediglich ein Punkt ist uns etwas negativ aufgefallen. Die Druckplatte ist nicht beheizt, wodurch es bei größeren Druckereien zu Verzügen und kleinen Aufregungen an den Kanten kommen kann. Wirklich bemerkbar sind diese jedoch nicht, nur bei sehr genauen betrachten fällt es dem Betrachter auf. Für den Verwendungszweck zu Hause und den privaten Gebrauch ist die Druckqualität aber dennoch sehr gut.

Das sagt ein Amazon Kunde zum Flashforge Finder:

Als absoluter 3D-Druckneuling und nach mehreren Tagen intensiver Nutzung des Finder kann mich den positiven Rezensionen hier nur anschließen. Nach einiger Recherche bin ich schnell auf den Finder gestoßen, und da ich drucken und nicht am Drucker basteln will, schien mir das die beste Preis/Leistungs-Kombination. Um es kurz zu machen: Ich kann mir nicht vorstellen, dass man momentan noch schneller und einfacher zu einem ansprechenden ersten eigenen 3D-Druckergebnis kommen kann.


Flashforge Finder Produktdaten:

  • Technologie: FFF und
  • Druckgeschwindigkeit: 300 mm/s und
  • Baugeschwindigkeit: 8 mm³/s und
  • Druckmaterial: ABS, PLA, Nylon und Laywood, Laybrick, Bendlay und CPE und
  • Filament: 2,85 mm Durchmesser und
  • Schichtdicke: 0,02 mm und
  • Schichtauflösung: 200 – 20 micron und
  • Düsendurchmesser: 0,4 mm und
  • LCD-Display
  • Düsentemperatur: 180 – 260 °C und
  • Bauplattform Temperatur: 50 – 100 °C und
  • Stromverbrauch im Betrieb: 221 Watt

Mehr Infos zum FlashForge Finder hier!


Günstiger 3D Drucker FAZIT

Es gibt etliche günstige 3D Drucker, doch wirklich überzeugen konnte uns lediglich der Flashforge Finder. Sollten Sie sich für einen 3D Drucker entscheiden, dann bringt es nichts, wenn Sie sich für ein billiges Produkt entscheiden, mit welchen Sie keine Freude haben. Sie möchten doch schließlich schöne Objekte drucken. Investieren Sie lieber etwas mehr, dafür haben Sie nachher keine Probleme und werden mit Ihrem 3D Drucker lange Zeit zufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.