3D Drucker Bausatz kaufen – Infos, Preis, Tipps & Empfehlungen

3D Drucker Bausatz – Sie möchten sich einen 3D Drucker anschaffen, möchten aber keine Unsummen an Geld ausgeben? Dann ist ein 3D Drucker Bausatz genau das richtige für Sie. Der Vorteil bei den Bausätzen: Sie bekommen ein Paket, wo bereits alle Teile für den Bau enthalten sind, anschließend müssen Sie den Bausatz nur noch selber zusammenstellen. Eine fertige Bauanleitung wird mitgeliefert, sollte diese einmal abhanden kommen, so finden Sie im Internet eine entsprechende Anleitung, teils sogar kostenlose Videoanleitungen. Erfahren Sie alles wichtige über 3D Drucker Bausätze und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

3D Drucker Bausatz Kosten

Fertige Bausätze, die alle Teile beinhalten sind zum Teil schon für unter 200€ erhältlich, wobei hier aber durchaus auch auf die Modelle aus der Mittelklasse gesetzt werden sollte. Diese erstrecken sich bis zu einem Preisniveau von rund 500€ und bieten dafür auch gleich eine passende Software, die den sofortigen Einsatz erlaubt. Die Software ist elementar wichtig, das Sie ohne Ihre Modelle nicht drucken können. Achten Sie beim Kauf eines 3D Drucker Bausatz deshalb darauf, dass eine entsprechende Software mit dabei ist.

Möchten Sie es noch günstiger haben, dann bauen Sie sich einen 3D Drucker doch einfach selbst. Hierfür liegen die Preise bei 50-100€. Wir haben bereits eine 3D Drucker selber Bauen Anleitung geschrieben, wo wir Ihnen alles wichtige zur DIY Anleitung verraten.


Die besten 3D Drucker Bausätze

Es gibt viele unterschiedliche 3D Drucker Bausätze, doch nicht alle sind zu empfehlen. Sie müssen sich vorher im klaren sein, für welchen Anwendungszweck Sie den Drucker benötigen. Möchten Sie nur einige schöne Objekte für den Privatgebrauch bzw. für Freunde drucken, so eignet sich beinahe jedes Modell. Haben Sie jedoch vor, den Drucker beruflich einzusetzen, so sollten Sie auf ein hochwertiges Produkt zurückgreifen.

Wir stellen Ihnen hier die 3 besten 3D Drucker Bausätze vor, mit welchen Sie garantiert nichts falsch machen. Die Bausätze liegen im mittleren Bereich, jedoch zeigen wir Ihnen auch noch ein sehr günstiges Modell, welches ebenfalls zu empfehlen ist.


Anycubic I3 Mega 3D Drucker Bausatz

Der Anycubic I3 Mega Bausatz ist unser Testsieger. Der 3D Drucker ist sehr gut und zudem ist die Zusammenstellung sehr einfach. Mit der mitgelieferten Bauanleitung können Sie nicht viel falsch machen. Es sind lediglich 4 Schrauben zu befestigen und die Druckplatte genau auszurichten. Der Drucker wird in lediglich zwei Teilen geliefert, was den Zusammenbau enorm vereinfacht. Der 3D Drucker bietet jede Menge positiver Features, welche wir Ihnen kurz auflisten möchten.

Hier kommen Sie zum Anycubic i3 Mega

  • Großes Bauvolumen: 210 x 210 x 205mm.
  • Benutzerfreundlicher 3,5-Zoll-TFT-Touchscreen
  • Integriertes beheiztes Bett mit spezieller Glasschicht
  • Mit patentierten Beschichtungen auf der Oberfläche.
  • Anycubic Ultrabase hat eine ausgezeichnete Haftung auf PLA / ABS und anderen Filamenten.
  • Einfach zu montieren Nur 8 Schrauben können in nur 2 Minuten montiert werden!
  • Filament-Erkennung: Automatische Druckpause, wenn das Filament abläuft, nach dem Faden wieder mit nur einem Klick wieder aufnehmen.
  • Automatische Wiederaufnahme beim Drucken im Falle eines Stromausfalls.

Mit einem Preis von knapp 400€ gehört der 3D Drucker Bausatz in die mittlere Preiskategorie, dafür erhalten Sie aber einen hochwertigen 3D Drucker, welche eine präzise Arbeit verrichtet und zudem kinderleicht zusammenzustellen ist. Unserer Meinung nach machen Sie mit dem Anycubic I3 Mega 3D Drucker Bausatz nichts falsch, denn dieser ist in allen Punkten nennenswert.

Mehr Infos finden Sie hier

Das sagt ein Kunde zum Produkt:

  • Gleich vorweg, ich habe den Drucker um 387 € als Blitzangebot gekauft und er ist wirklich jeden Cent wert. Verpackung und Versand wie immer sehr gut und schnell. Nun zum Drucker: Das Ding ist wirklich schnell und einfach zusammen gebaut. Was das ausrichten der Druckplatte betrifft, leider gibt es bei der neuen Version keinen Annäherungssensor mehr wie beim Vorgänger Model. Daher ein Blatt Papier zur Hand nehmen und die Druckplatte ganz genau ausrichten. Lieber zwei dreimal kontrollieren, denn davon hängt alles ab. Der Drucker ist sehr massiv und schwer was ein absoluter Pluspunkt ist.
  • Ich hatte bereits einen Prusa I3 den ich selbst zusammengebaut habe und war damit nur zum Teil zufrieden. Ganz anders beim Anycubic I3 Mega. Sehr gut verpackt kam der Drucker in 2 Teilen an. Das Grundteil mit dem Druckbett, der Elektronik usw. und der Turm. Beide Teile werden auf jeder Seite mit 4 Schrauben befestigt, danach 3 Stecker inkl. dem Filamentsensor einstecken und der Drucker ist fast bereit.

Anet A8 3D Drucker

Der Anet A8 3D Drucker ist einer der günstigeren Modelle auf den Markt, welcher jedoch durchaus überzeugt. Es liegt eine Schritt für Schritt Anleitung bei, sodass Sie den Drucker problemlos selber zusammenbauen können. Falls Sie die Anleitung nicht verstehen, so gibt es auf YouTube tausende Videos, wo alle Schritte gezeigt werden. Der Net A8 ist einer der beliebtesten und gängigsten 3D Drucker Bausätze und sollte es einmal zu einem Problem kommen, ist es nicht schwer an Ersatzteile zu kommen.

Hier kommen Sie zum Anet A8

Die Druck-Genauigkeit ist 0.1 bis zu 0.4mm, und die Positionier-Genauigkeit ist bis zu 0.012mm für X/Y Achsen und 0.004mm für die Z Achse. Das sind sehr gute Werte, vor allem für einen 3D Drucker in dieser Preiskategorie. In Lieferumfang liegt natürlich auch eine entsprechende Software bei, welche wie bereits erwähnt wichtig ist.

Amazon Kunden Rezension:

  • Der A8 ist wohl die kostengünstigste Form in den 3D Druck einzusteigen. Da das Gerät i.d.R. als Bausatz ankommt sollte man jedoch nicht über 2 linke Hände verfügen. Jemand der etwas technisches Verständnis hat kann das Gerät jedoch in wenigen Stunden zusammenbauen. Sogar Werkzeug liegt bei, wobei dieses allenfalls „Notwerkzeug“ sein kann. Einen Windows PC benötigt man um die Druckdateien zu generieren.
  • Der Drucker ist an sich funktionsfähig. Will man mehr machen und mit Spaß drucken, dann braucht es einiges an Upgrades wie die IGUS-Läger, MOSFet’s für Brandschutz und danach druckt man sich die Helferlein aus thingiverse. Mein letztes Hardware-Upgrade wird vorläufig der Auto-Level-Sensor sein. Man muss sich mit dem Thema 3D-Druck vorher vertraut machen, bevor man etwas vermeintlich Günstiges kauft, was danach dann durch Zukauf von Zubehör teurer wird…

CoLiDo D1315 3D Drucker Bausatz

Mit einem Preis von nur 249€ ist der CoLiDo D1315 3D Drucker Bausatz der günstigste 3D Drucker Bausatz, welchen wir dir hier vorstellen. Besonders die kompakte Größe machen den Drucker aus, denn im Gegensatz zu vielen anderen Modellen, nimmt dieser beinahe keinen Platz weg. Die Druckqualität ist nicht die allerbeste, doch sie reicht aus um kleine Objekte und Gegenstände problemlos zu drucken.

Sollten Sie Anfänger sein und noch keine große Erfahrung im 3D Druck Bereich haben, dann ist dies ein guter Einstiegs-Drucker. Vor allem der Preis ist unschlagbar günstig.

Hier kommen Sie zum COLIDO D1315

Das sagt ein Amazon Kunde über den 3D Drucker von CoLiDo:

Die ersten Druckergebnisse waren direkt überzeugend. Bei komplexeren Strukturen und Modellen muss man allerdings ein wenig mit dem „Slicer“ hantieren bzw. experimentieren, aber diesen Ärger hat man bei jedem anderen 3D- Drucker für „Normalsterbliche“ auch. Ich drucke hauptsächlich Kleinteile für Racing Drohnen und das Funktioniert wirklich sehr gut. Wer in den 3D- Druck einsteigen will der kann mit den etwas mehr als 200 investierten Euro nix falsch machen!


Hatten Sie schon Erfahrungen mit einem 3D Drucker Bausatz? Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen und Empfehlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.